Latein

lateinschule

oder

Französisch

franzoesischunterricht

Zweite Fremdsprache

Für die allgemeine Hochschulreife muss die Belegung von zwei Fremdsprachen nachgewiesen werden. Die so genannte 1. Fremdsprache muss in allen Semestern des Studiengangs am Abendgymnasium belegt werden; die 1. Fremdsprache ist am Abendgymnasium Englisch.

Für die 2. Fremdsprache ist der Nachweis einer ’Einführung in die 2. Fremdsprache’ mit mindestens 12 Semesterwochenstunden - nach unserer gegenwärtigen Praxis verteilt auf drei Semester – erforderlich.

Eine Befreiung von der 2. Fremdsprache ist möglich, wenn ein Studierender im Rahmen seiner bisherigen schulischen Vorbildung den Unterricht in einer 2. Fremdsprache in den Klassen 7 – 10 und eine Abschlussnote von mindestens 'ausreichend' nachweisen kann. Im Einzelfall ist eine Befreiung auch durch den Nachweis anderer gleichwertiger Vorkenntnisse möglich (z.B. VHS-Zertifikate). Ausländische bzw. eingebürgerte Studierende haben u. U. die Möglichkeit, sich den im Heimatland absolvierten muttersprachlichen Unterricht oder eine bereits abgelegte Sprachfeststellungsprüfung (auf FOR-Niveau) als ’Einführung in die 2. Fremdsprache’ anerkennen zu lassen.
Die Anerkennung von Vorleistungen zur Befreiung von der 2. Fremdsprache ist in jedem Fall eine Einzelfallentscheidung; daher ist eine Rücksprache mit der Studienberatung erforderlich.