Vorlesesysteme

Diese Systeme werden auch als Lesesprechgeräte bezeichnet. Sie bestehen im Prinzip aus einem Scanner, der das Schriftstück erfasst, und einem PC, der die Schrift in eine synthetische Sprache umsetzt. Vielfältige Einstellungen ermöglichen es, z.B. ein Buch so zu hören, wie man es vom Lesen her gewohnt ist. Man kann Lesezeichen verwenden, im Buch blättern, Passagen wiederholen, usw.. Voraussetzung für ein erfolgreiches Einsetzen des Vorlesesystems ist, dass man die Bedienung sicher beherrscht.