Jul
23
Mo
Bürozeit Montag
Jul 23 um 16:00 – 17:00
Jul
25
Mi
Bürozeit Mittwoch
Jul 25 um 17:00 – 19:00
Jul
30
Mo
Bürozeit Montag
Jul 30 um 16:00 – 17:00
Aug
1
Mi
Bürozeit Mittwoch
Aug 1 um 17:00 – 19:00
Aug
6
Mo
Bürozeit Montag
Aug 6 um 16:00 – 17:00
Aug
8
Mi
Bürozeit Mittwoch
Aug 8 um 17:00 – 19:00
Aug
12
So
Doppelkopf @ KCM Münster
Aug 12 um 14:00 – 18:00

Doppelkopf spielen!

im Rahmen der CSD Prideweeks

bei Kaffee, Kuchen, Schnittchen und guter Laune

 

vorherige Anmeldung nicht erforderlich

 

Aug
13
Mo
Bürozeit Montag
Aug 13 um 16:00 – 17:00
Aug
15
Mi
Bürozeit Mittwoch
Aug 15 um 17:00 – 19:00
Widerstand oder Wohlfühlhomo – Vortrag @ KCM Münster
Aug 15 um 19:30 – 22:00

Widerstand oder Wohlfühlhomo? – Die Schwulenbewegung zwischen Anpassung und Aufbegehren

Heute drehen uns AfD, ‘besorgte Eltern’ und salonfähiger Homohass in Talkshows wieder vermehrt den Magen um. ‘Tunte’ und ‘Schwuchtel’ sind nach wie vor die geläufigsten Schimpfworte, um Jungs und Männer abzuwerten und anlässlich der CSDs flammt jedes Jahr wieder die Frage auf: Wie schrill darf Protest sein? Anpassung oder Angriff? Widerstand oder Wohlfühlhomo?

                                         (Referent Muriel Aichberger, München)

Es sind die ältesten Fragen der homosexuellen Emanzipationsgeschichte und sie wurden vom 19. Jahrhundert bis heute auf verschiedenen Ebenen immer wieder durchgekaut. Von Karl Heinrich Ulrichs und Karl Maria Kertbeny, später Hirschfeld und Brand, bis zu den Tunten und den Homophilen können wir drei zentrale Fragen der Bewegung erkennen: „Was ist schwule Männlichkeit?“ „Welches Ziel hat der Kampf um Anerkennung?“ Und: „Welche Mittel sind für diesen Kampf einzusetzen?“ Seit jeher lassen sich Gruppierungen feststellen, die – durch alternative Konzepte und Herausforderung der Norm – die Vorherrschaft angreifen, während gleichzeitig andere Gruppierungen genau in diesem Angriff das Problem sehen, auf dem die Diskriminierung fußt und daher Anpassung und den Beweis der eigenen Normalität™ anstreben. Widerstand oder Wohlfühlhomo, oder kann es ein fruchtbares Miteinander in einer gemeinsamen Bewegung geben?