15.1. – 22.2.: Fotoausstellung „Back to Rojava“

11.01.2017

Mark Mühlhaus vom Fotografen-Kollektiv attenzione photographers, hat unmittelbar nach der Befreiung von Kobane die Region Rojava besucht und im Anschluss diese beeindruckende Ausstellung konzipiert.

Die Ausstellung umfasst 25 großformatige Fotografien (A0 und A1), die aufgeteilt auf die vier Veranstaltungsräume zu sehen sind. Alle Fotografien können mit Rahmen zum Solidaritätspreis von 150 Euro (DIN A0) bzw. 95 Euro (DIN A1) käuflich erworben werden. Alle übrigen Fotos werden auf der Finissage im SpecOps am 22. Febuar versteigert werden. Mit dem Erlös unterstützen wir den Wiederaufbau in Kobane.

Eröffnung: So 15.1.2017 | 15 Uhr | F24, Frauenstraße 24
mit Martin Glasenapp (medico international), Szenischem Theater und Kurdischer Musik (Koma Berxwedan)

Finissage: Mi 22.2.2017 | 19:30 Uhr | SpecOps, Von-Vinke-Str. 5
mit kulturellem Rahmenprogramm, Filmvorführung und Versteigerung der Ausstellungsobjekte


Weitere Infos:

16.11.: Die Geopolitik von Öl und Erdgas – und Kurdistan

04.11.2016

hernandez„Perspektive Rojava“ lädt ein zur Vortrags- und Diskussionsveranstaltung.

Ivo Hernandez (Politikwissenschaftler, Münster) untersucht in seinem Vortrag die Energieressourcen in den kurdischen Gebieten um ein besseres Verständnis für die anhaltenden kriegerischen Auseinandersetzungen in der Region zu schaffen.

Die Veranstaltung wird unterstützt durch die Hochschulgruppe Analyse & Kritik und findet statt am 16.11.2016 um 18:00 Uhr im Schloss Münster, Raum S 2


Party‘n‘Politics: Internationalistisches Fest am 25. Mai

08.05.2016

Internationalistisches Fest 2016-05-21Flyer_FrontseiteDinA6 Münsters internationalistische Gruppen laden ein zum Feiern und Kennenlernen, bei Livemusik, intergalaktischem Essen und veganen Snacks.

Ab 19 Uhr: Internationale Speisen, Getränke und Infotische
Ab 20 Uhr: Barackengespräch: Neuer Internationalismus: Solidarität & Autonomie
Ab 21 Uhr: Livemusik: Karibuni (Pit Budde & Josephine Kronfli) & The Urban Turbans
danach: Party!


Demonstration am Samstag, 23.1.: Schluss mit dem Krieg der Türkei gegen die eigene Bevölkerung!

20.01.2016

NEIN zum EU-Erdogan-Deal! NEIN zum Krieg in Rojava! NEIN zum Krieg in der Türkei!

Am Samstag, den 23. Januar 2016 um 14.00 Uhr am Stadthaus 1 in der Stubengasse.
Veranstalter sind der DKGZ e.V., der odak Kulturzentrum e.V. und wir, die Perspektive Rojava.

Kommt zahlreich!

Veranstaltungen im Januar mit CADUS e.V. Berlin und Prof. Dr. Christian Zeller

25.12.2015

2eventsjan

25.11.: Ringvorlesung Rojava – Die zweifache Revolution der Frauen in Rojava

20.11.2015

12247712_1649501152004285_1834600197465730130_o
Dilar Dirik, Soziologin und Promovendin aus Cambridge, berichtet uns von der Lebensveränderung für Frauen in dem autonomen Gebiet Rojava (Nordsyrien = Westkurdistan).

Die Revolution der Frauen in Rojava ist nicht alleine ihre Beteiligung am Kampf gegen das Regime und den IS. Die Revolution der Frauen ist eine zweifache: sie rüttelt tiefgreifend am politisch-gesellschaftlichen Normensystem und schafft ein ganz neues Verständnis von Gemeinschaft und Selbstbewusstsein. Es wird eine Gesellschaft geschaffen, an der die Frau als Subjekt teilnimmt und Verantwortung in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens übernimmt.
(mehr …)

15.10.: Ringvorlesung Rojava

01.10.2015

RingvorlesungDer türkische Verfassungsrechtler und Parlamentsabgeordnete (HDP) Prof. Dr. Mithat Sancar gibt uns einen Überblick über das politische Projekt Rojava und zieht Vergleiche zu der aktuellen Verfassungsdiskussion in der Türkei, an der er sich seit Jahren beteiligt.

Fast unbemerkt von der Weltöffentlichkeit hat während des Bürgerkriegs in Syrien die in Rojava (Nordsyrien = Westkurdistan) am Widerstand gegen das Assad-Regime beteiligte – mehrheitlich kurdische – Bevölkerung eine Zone relativer Sicherheit geschaffen. Die drei autonomen Kantone haben sich im Januar 2014 eine gemeinsame politische Verfassung gegeben, den sogenannten „Gesellschaftsvertrag“. Über dieses politisches Modell wird uns Prof. Dr. Mithat Sancar berichten.
(mehr …)

28.10.: Internationalistisches Fest

01.10.2015

Party_Plakat-headlien

Neu in Münster und Lust, politisch aktiv zu werden? Dann kommt am 28. Oktober in die Baracke und feiert mit uns das Internationalistische Fest! Ab 18 Uhr wird es Infos zu den verschiedenen Gruppen, kühle Drinks, etwas zu Futtern und vor allem Livemusik geben (t.b.a.)! Der Eintritt ist frei.

Es freuen sich auf euch:

  • die Perspektive Rojava
  • das Bündnis gegen Abschiebungen
  • der Odak Kulturzentrum e.V.
  • der kurdische Studierendenverband
  • die Gruppe B.A.S.T.A.

zum Flyer…

Demo für Frieden und Demokratie in der Türkei und in Rojava!

30.07.2015

Flyer_Demo_0108_Seite_1Samstag, 01.08. um 11.00 Uhr am Türkischen Konsulat (Lotharingerstraße, Münster)!

Hier geht’s zum Flyer (PDF).

Erdogan stoppen: für Frieden und Demokratie in der Türkei und in Rojava!

Wie Sie sicherlich aus den Medien mitbekommen haben, führt die von Erdogan gelenkte türkische Regierung seit einigen Tagen wieder Krieg:
Nach dem verheerenden Bombenanschlag in Suruc (türk. Stadt an der Syrischen Grenze), bei dem 32 junge AktivistInnen ums Leben kamen, werden unter dem Deckmantel den IS zu bekämpfen, vor allem KurdInnen und linke AktivistInnen ins Visier genommen. (mehr …)

Aktion Hoffnungsschimmer: Weitere Infos

08.04.2015

Aktion HoffnungsschimmerErgänzend zu der kürzlich stattgefundenden Veranstaltung mit Dr. Jochen Reidegeld haben wir ein paar weiterführende Links, Presseberichte und Kontaktadressen zusammengestellt:

(mehr …)