Japanisches Fernsehteam zu Gast im Alten Backhaus

Ein Telefonanruf am 7. Januar 2020 sorgte für Überraschung: Ein japanisches Fernsehteams des Senders NHK – vergleichbar mit der ARD – meldete sich an, um mit Senioren über das Thema ,,Die niedrigen Leitzinsen und die daraus resultierenden Folgen“ zu sprechen.


Nach dem Besuch einer Bankfiliale in Coesfeld kam am Donnerstag, dem 16. 1., das dreiköpfige Team in Münster-Häger an, wo Hans und Brita Kurth zu einem ersten Interview bereit waren. Der japanische Regisseur wurde begleitet von einer Dolmetscherin aus Berlin und einem Kameramann. Nach etwa zweieinhalbstündiger konzentrierter Arbeit ging es mit dem Ehepaar Kurth weiter ins Alte Backhaus, wo sich eine Befragung bei den Doppelkopfspielern anschloss. Die Spieler nahmen die Dreharbeiten gelassen zur Kenntnis und beantworteten bereitwillig die Fragen des Teams.

Die Sendung wurde am Mittwoch, den 22.1., abends während der japanischen Nachrichten ausgestrahlt. Da es auch in Japan Überlegungen gibt, dass Banken Negativzinsen für Sparkonten einführen, ist es für japanische Zuschauer interessant, was deutsche Senioren zu diesem Thema sagen. Deutschland ist eines der ersten Länder, die Negativzinsen auf Sparkonten eingeführt haben.